Körpergewichtstraining: Vorteile und Übungen für Anfänger

1.Warum sollten Sie mit dem Körpergewichtstraining anfangen?

2.Vorteile des Körpergewichtstrainings

3.Übungen für Anfänger

Es gibt viele Gründe, warum Sie mit dem Körpergewichtstraining anfangen sollten. Zunächst einmal ist es eine sehr effektive Art, um Ihren Körper in Form zu bringen und Muskeln aufzubauen. Außerdem ist es eine gute Möglichkeit, um Ihre Ausdauer zu trainieren und Ihren Körper fit zu halten.

Körpergewichtstraining ist auch eine großartige Möglichkeit, um Stress abzubauen und sich zu entspannen. Viele Menschen finden, dass sie nach einem anstrengenden Tag viel besser schlafen können, wenn sie sich körperlich betätigt haben. Körpergewichtstraining ist also nicht nur gut für Ihren Körper, sondern auch für Ihre Psyche.

Des Weiteren ist Körpergewichtstraining auch sehr vielseitig und kann je nach Intensität und Übung variiert werden. So können Sie es beispielsweise langsamer angehen lassen und mehr auf Ausdauer auslegen oder aber Sie können die Übungen etwas intensiver gestalten und mehr auf Kraftausdauer auslegen. Auch hier gilt: Je nachdem was für Sie persönlich besser ist und was Sie erreichen möchten, können Sie das Training entsprechend anpassen.

Alles in allem gibt es also viele gute Gründe, warum Sie mit dem Körpergewichtstraining anfangen sollten. Es ist eine effektive Art, um Ihren Körper in Form zu bringen und gleichzeitig auch noch sehr vielseitig. Also worauf warten Sie noch? Fangen Sie am besten gleich damit an!

Alles, was Sie brauchen, sind Ihre eigenen Körpergewichte.

Es gibt viele verschiedene Körpergewichtstraining-Übungen, die Sie tun können, aber hier sind einige der besten für Anfänger:

1. Sit-Ups: Sit-Ups sind eine großartige Übung für die Bauchmuskeln. Sie können sie überall und zu jeder Zeit tun. Um sie richtig zu machen, legen Sie sich auf den Rücken mit den Knien gebeugt und die Füße auf dem Boden. Legen Sie Ihre Hände hinter dem Kopf und heben Sie dann langsam den Oberkörper an, bis Sie sich in einer sitzenden Position befinden. Halten Sie diese Position für ein paar Sekunden und senken Sie dann wieder langsam den Oberkörper zurück auf den Boden. Wiederholen Sie diese Bewegung so oft wie möglich.

2. Kniebeugen: Kniebeugen sind eine weitere großartige Übung für die Beine und den Po. Um sie richtig zu machen, stellen Sie sich mit den Füßen etwas mehr als schulterbreit auseinander und halten Sie die Arme vor der Brust verschränkt. Senken Sie dann langsam Ihren Körper ab, bis die Oberschenkel parallel zum Boden sind. Halten Sie diese Position für einen Moment und drücken Sie dann wieder nach oben in die Ausgangsposition zurück. Wiederholen Sie diese Bewegung so oft wie möglich.

3. Liegestütz: Liegestütz sind eine hervorragende Übung für die Brust-, Schulter- und Trizeps-Muskeln. Um sie richtig zu machen, legen Sie sich mit dem Gesicht nach unten auf den Boden und stützen Sie sich mit den Händen ab. Die Hände sollten ungefähr shoulder-breit auseinander sein und die Ellbogen direkt unter den Schultern positioniert sein. Drücken Sie dann Ihren Körper nach oben ab, bis Ihre Arme vollständig gestreckt sind. Halten Sie diese Position für einen Moment und senken Sie dann wieder langsam ab, bis die Ellbogen ungefähr 90 Grad gebeugt sind. Wiederholen Sie diese Bewegung so oft wie möglich.

Hier ein paar Liegestütz-varianten aus unsere Challenge Woche:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü
Works with AZEXO page builder